Internationalität: Familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik in der globalisierten Welt

Eine Reihe von Fahrrädern auf der Straße als Symbol für Internationaliät
Die Internationalisierung der Wirtschafts- und Wissenschaftsbeziehungen hat deutliche Auswirkungen auf das Arbeits- und Studienumfeld – und damit auf die familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik. Denn Internationalität bedeutet:
 
  • Länderübergreifende Strukturen und Prozesse machen eine noch höhere Flexibilität und Erreichbarkeit notwendig

  • Dienstreisen und Entsendungen verändern das Privatleben zunehmend

  • Das Führen in virtuellen Teams ist gefragt. Führungsaufgaben und -anforderungen verändern sich dadurch
 

Mit dem audit berufundfamilie Internationalität leben:

Mit dem audit berufundfamilie und audit familiengerechte hochschule – und somit einer prozessgesteuerten familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik – lassen sich geänderte Arbeits- und Studienbedingungen in einer globalisierten Studien- und Arbeitswelt berücksichtigen und verschiedene Kulturen managen bzw. die Hochschule als Raum des Wissenstransfers familiengerecht gestalten.

 


 Downloads:

Download Broschüre berufundfamilie, Stichworte: Arbeitgeber, Personalverantwortliche, Arbeitnehmer, audit berufundfamilie, audit familiengerechte hochschule (Stand: Mai 2017, 2.967Kb)

 Könnte Sie auch interessieren:

Die Studie „Vereinbarkeit 2020“ zeigt: Homeoffice, Teilzeit und Job-Sharing allein machen die Karrieren Ihrer Beschäftigten noch nicht steuerbar.
Erstellt gemeinsam mit dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) und der Hochschule Ludwigshafen

 Fragen zur Internationalität? Rufen Sie uns an: 069 7171333-150