Führungskultur: Führungskräfte als Erfolgsfaktor

Ampel in diversen Anzeigezuständen als Symbol für Führungskultur oder Führungskräfte
Bei der Umsetzung einer familien- und lebensphasenbewussten Unternehmenskultur müssen Führungskräfte aller Ebenen eingebunden werden, um eine Führungskultur zu fördern. Die Schritte zum Ziel erfolgen Top-down: Die obere Leitung gibt den Anstoß für eine Weiterentwicklung einer familienbewussten Personalpolitik. Mit dem audit gelingt die Bewältigung einer doppelten Herausforderung. Denn Führungskräfte sind nicht nur Gestalter, sondern auch Nutzer und Vorbilder einer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik - im Sinne einer zeitgemäßen Führungskultur.
 

Führungskräfte als Gestalter

Ziel ist es, die Wünsche und Anforderungen der Belegschaft an die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu kennen und andererseits Lösungen im Sinne des Unternehmens anzubieten. Zudem sind Sie auch gefordert, konstruktiv mit Grenzen umzugehen und somit die Leitplanken für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu setzen, wenn es um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie geht. Führungskultur heißt nicht Diktat, sondern Dialog.
 

Führungskräfte als Vorbild

Als Führungskraft eine Vorbildfunktion zu übernehmen, bedeutet, dass Führungskräfte im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch Nutzer von Maßnahmen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie sein können. Angebote wie zum Beispiel Führung in Teilzeit, familienbedingte Auszeiten oder Führung im zeitlich und örtlich flexiblen Umfeld sind Lösungen, die eine familienbewusste Personalpolitik für Führungskräfte ermöglicht.
 

Führungskultur als Ziel

Das audit berufundfamilie legt einen Fokus auf familienbewusstes Führen und bietet Instrumente zur Analyse und Verbesserung der Führungskultur.
 

 Downloads:

Download Broschüre berufundfamilie, Stichworte: Arbeitgeber, Personalverantwortliche, Arbeitnehmer, audit berufundfamilie, audit familiengerechte hochschule (Stand: Mai 2017, 2.967Kb)

 Könnte Sie auch interessieren:

Die Studie „Vereinbarkeit 2020“ zeigt: Homeoffice, Teilzeit und Job-Sharing allein machen die Karrieren Ihrer Beschäftigten noch nicht steuerbar.
Erstellt gemeinsam mit dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) und der Hochschule Ludwigshafen

 Fragen zu Führungskultur und Führungskräften? Rufen Sie uns an: 069 7171333-150